0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Über uns Hilfsmittelanbieter

Hilfsmittelanbieter

Ausschreibungen und Vertragsabsichten für Hilfsmittel

Seit Inkrafttreten des “Gesetzes zur Stärkung des Wettbewerbes in der Gesetzlichen Krankenversicherung” besteht die Möglichkeit, Verträge zur Versorgung mit Hilfsmitteln öffentlich auszuschreiben, soweit dies zweckmäßig ist (§ 127 Abs.1 SGB V).

Die gemeinsame Empfehlung der Spitzenorganisationen von Krankenkassen und Leistungserbringern zur Zweckmäßigkeit von Ausschreibungen finden Sie auf der Internetseite des GKV-Spitzenverbandes.

Sind Ausschreibungen nicht zweckmäßig, werden die Verträge auf dem herkömmlichem Wege geschlossen. Die Absicht, Verträge zu schließen, ist in geeigneter Weise öffentlich bekannt zu machen (§ 127 Abs.2 SGB V).

Aktuelle Ausschreibungen

Hier finden Sie, neben der Veröffentlichung in den gesetzlich geforderten Ausschreibungsmedien (z. B. Amtsblatt der Europäischen Union), Informationen zu aktuell laufenden Hilfsmittel-Ausschreibungen der IKK Südwest:

  • Derzeit keine Ausschreibungen

Abgeschlossene Ausschreibungen

Wenn Verträge im Rahmen einer Ausschreibung abgeschlossen wurden, erfolgt die Versorgung der Versicherten mit Hilfsmitteln durch einen Vertragspartner, der den Versicherten durch die IKK Südwest zu benennen ist:

  • Derzeit keine Ausschreibungen

Vertragsverhandlungen

Die IKK Südwest gibt öffentlich bekannt, dass sie beabsichtigt, folgende Verträge nach § 127 Abs.2 SGB V abzuschließen:

  • Derzeit keine Vertragsabsichten

Als Ansprechpartnerinnen für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Heike Kohler, Tel. 0 61 31/28 22-451, Frau Constance Pescht, Tel. 0 61 31/28 22-204 und Herr Klaus Becker, Tel. 0 61 31/28 22-453 gerne zur Verfügung.