0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Medizin & Gesundheit Tipps Wandern: Balsam für Körper und Seele

Wandern: Balsam für Körper und Seele

Wandertouren bieten sich zu allen Jahreszeiten an – sei es allein, mit Freunden oder Familie. Zu Fuß können Sie an der frischen Luft die nähere Umgebung erkunden oder beispielsweise im beliebten Allgäu oder Schwarzwald die Natur genießen. Der Blick über weite Felder, die Stille und das Farbenspiel des Waldes sowie der Anblick majestätischer Berge bringen Körper und Seele in Einklang.

  • Körperliche Fitness

    Wandern trainiert durch all die Bewegung Ihre körperliche Fitness. Der moderne Mensch bewegt sich häufig zu wenig. Studien ergaben, dass unsere Vorfahren etwa 15 Kilometer am Tag zurückgelegt haben, wohingegen der heutige Menschhäufig gerade einmal 500 Meter täglich schafft.

    Laut Medizinern ist Laufen das Natürlichste auf der Welt. Die Bewegung stärkt Ihre Gesundheit, denn bei regelmäßigem Gehen oder Wandern sinkt unter anderem der Bluthochdruck, die Blutfettwerte verbessern sich, das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt und das Körpergewicht kann sich verringern.

    Jedoch sollte Wandern kein Leistungssport sein, denn es ist wichtig, dass Sie sich beim Gehen wohlfühlen. Um den Körper nicht zu überlasten, sollten Sie unterwegs eine Pulsuhr tragen oder gelegentlich Ihren Puls selbst messen. Folgende Faustregel hilft Ihnen dabei: Bleiben Sie kurz stehen und zählen zehn Sekunden lang den Puls. Nehmen Sie das Ergebnis mal sechs. Das Ergebnis sollte den Wert 180 abzüglich der eigenen Lebensjahre nicht überschreiten.

  • Formen des Wanderns

    Es gibt viele Formen des Wanderns, das heißt für jeden Geschmack und für jede körperliche Verfassung ist etwas dabei:

    • Barfußwandern (Spezielle Freizeitanlagen beziehungsweise Wattwanderung an der Nordsee)
    • Bergwandern (Bergsteigen ohne Klettereinsatz)
    • Bildungswandern (Lehrpfade mit Informationstafeln: Mischung aus Bewegung und Bildung)
    • Fastenwandern (Mischung aus Bewegung und Fasten)
    • Nachtwandern (Wandern bei Dunkelheit)
    • Nordic Wandern (Kombination aus Nordic Walking und Wandern)
    • Spirituelles Wandern (Zum Beispiel Wandern auf dem Jakobsweg)
    • Sportwandern (Intensives Wandern, meist ab 40 km Länge)
    • Volkswandern (In großen Gruppen Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bewandern, zum Beispiel vom Deutschen Volkssportverband)
    • Weitwandern (Mindestens über 40 km wandern)
    • Geocaching (Wandern bereichert um „GPS-Schnitzeljagd“)
  • Wanderausrüstung

    Egal ob Sie eine kurze oder lange Wandertour planen, folgende Dinge sollten Sie unbedingt für sich selbst und Ihre Kinder dabei haben:

    • Gute Wanderschuhe: Beim Wandern werden die Füße stark belastet, umso wichtiger sind geeignete Outdoorschuhe.
    • Erste-Hilfe-Kasten: Insbesondere bei längere Wandertouren ist es wichtig, ein Notfall-Set aus der Apotheke im Rucksack zu haben. So können Sie kleinere Wunden schnell versorgen. Kinder benötigen ein eigenes Erste-Hilfe-Set.
    • Getränke: In den Rucksack gehört ausreichend Flüssigkeit, denn Wanderer müssen in regelmäßigen Abständen kleine Mengen trinken. Geeignete Durstlöscher sind zum Beispiel Wasser oder Fruchtsaftschorlen.
    • Kleidung zum Wechseln: Jeder Wanderer sollte ein Ersatz-T-Shirt dabei haben, damit die Haut durch das Schwitzen nicht auskühlt.
    • Kopfbedeckung: Auch im Herbst kann die Sonne noch stark sein, deshalb sollte man sich beim Wandern mit einem Hut oder Ähnlichem vor einem Sonnenstich schützen. Darüber hinaus sollte jeder Wanderer seine Haut mit einem Sonnenschutzmittel eincremen.
    • Leuchtreflektoren: Bei einer Nachtwanderung ist es ratsam, Leuchtreflektoren an der Kleidung zu befestigen beziehungsweise generell reflektierende Kleidung zu tragen.
    • Proviant: In jeden Wanderrucksack gehört eine Kleinigkeit zum Essen, da beim Wandern je nach Strecke etwa 200 bis 300 Kilokalorien verbrauchen werden und somit Appetit aufkommt. Gut geeignet sind kleine Snacks wie Obst, belegte Brote und Traubenzucker.
    • Regencape: Ein Regencape schützt vor unerwarteten Regenschauern.
    • Wanderkarte: Mit einer Karte oder Wander-Apps fällt die Orientierung leichter.
    • GPS Empfänger: Satellitennavigationsgeräte ergänzen heutzutage die Wanderkarte und sollen dabei helfen, sich besser zu orientieren.
  • Wanderrouten und Wanderurlaube planen

    Suchen Sie eine passende Wandertour oder planen einen Wanderurlaub?

    Hier können Ihnen Webseiten und Apps bei der Planung helfen.

    Die Webseite Wanderbares-Deutschland, ein kostenloses Angebot des Deutschen Wanderverbands, bietet einen umfassenden Überblick über die Wanderwege in Deutschland. Auf der Startseite können Sie mithilfe der Suchfunktion namens „Tour-Finder“ Wanderwege nach Bundesland, Region und Schwierigkeitsgrad wählen. Die Detailsuche kann zudem jene Wanderwege anzeigen, die familienfreundlich sind.

    Über Wanderwege in ganz Europa informiert die Webseite Fernwege. Unter der Kategorie „Foren“ können Sie als registrierte Nutzer auch nach einem/r Wanderpartner/in suchen.

    Apps können auch bei der Suche nach geeigneten Wanderwegen helfen.

Wir betten auf unserer Internetseite zunächst deaktivierte Social-Media-Schaltflächen zum Teilen auf Facebook und Tweeten auf Twitter ein. Ihre personenbezogenen Daten werden dadurch nicht ohne Ihre Zustimmung an die Betreiber der genannten Netzwerk-Plattformen gesendet. Erst wenn Sie eine der Schaltflächen anklicken wird diese aktiviert und Ihre personenbezogenen Daten werden an die jeweilige Netzwerk-Plattform übermittelt. Durch einen Klick auf eine Social-Media-Schaltfläche geben Sie gem. § 4a SDSG Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an den jeweiligen Netzwerk-Plattform-Anbieter.

Ergänzend verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.