0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Medizin & Gesundheit Tipps Vorsicht vor UV-Strahlen

Vorsicht vor UV-Strahlen

Gerade im Sommer gibt es für Sonnenanbeter nichts Schöneres, als die Freizeit draußen, ob im Schwimmbad, im Garten oder an einem See, zu verbringen. Ist die Zeit knapp oder zeigt sich die Sonne nur wenig, so ist der Gang zum Sonnenstudio eine Alternative.

Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Denn die UV-Strahlen, die von der Sonne auf natürlichem Wege und vom Solarium künstlich erzeugt werden, bewirken eine schnellere Alterung der Haut. Doch das ist noch lange nicht der einzige Nachteil. UV-Strahlen können richtig gefährlich sein. Die Bräunung der Haut stellt ein Schutzschild dar und ist somit ein Zeichen für eine Schädigung.

Dabei unterscheidet man zwischen UV-A- und UV-B-Strahlen. UV-A-Strahlen dringen in die tieferen Hautschichten ein und zerschießen Bindegewebsfasern, was eine Alterung der Haut zur Folge hat. Die UV-B-Strahlen dringen dagegen in die Oberhaut ein und verursachen Mutationen im Erbgut der Zellen, die unter anderem zu Krebs führen können.

In Deutschland hat der Hautkrebs heutzutage die größte Steigerungsrate aller Krankheiten erreicht. Die meisten der Patienten können rechtzeitig behandelt und geheilt werden. Der schwarze Hautkrebs dagegen stellt eine größere Gefahr dar. Wenn er zu spät erkannt wird, droht im schlimmsten Falle sogar der Tod des Patienten.

Studien zeigen, dass Menschen, die sich vor ihrem 35. Lebensjahr regelmäßig bräunen, ein um 75 Prozent höheres Risiko haben, an schwarzem Hautkrebs zu erkranken. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um echte Sonnenstrahlen oder die des Solariums handelt.

Dabei ist eine richtige Vorbeugung ganz einfach. Eine leichte Bluse oder ein Hemd bieten an heißen Tagen der Haut einen Schutz, damit sie nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist. Auch eine Kopfbedeckung ist zu empfehlen. Sonnencreme mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor schützt die Haut vor gefährlichen Strahlen. Wichtig ist hier, sich circa 30 Minuten vor dem Sonnenbaden einzucremen und regelmäßig nachzucremen. In der Mittagszeit sollte man unbedingt einen schattigen Platz aufsuchen.

Eine gründliche Hautpflege und die regelmäßige Kontrolle der Leberflecke gehört ebenfalls zum Schutz vor Sonnenschäden. Ändern Leberflecke ihre Form, Farbe oder Größe, sollte man bei seinem Hautarzt abklären lassen, ob dahinter eine Krankheit steckt.

„Hier geht die IKK Südwest deutlich über die Gesetzesleistungen hinaus und übernimmt für ihre Versicherten die Kosten des Hautkrebs-Screenings jährlich ab dem Alter von 19 Jahren, während andere Krankenkassen das Hautkrebs-Screening erst für ihre Versicherten, die das 35. Lebensjahr vollendet haben, und nur in einem zweijährigen Turnus zahlen. So will die IKK Südwest die aktive regelmäßige Vorsorge und den sorgsamen Umgang mit der eigenen Gesundheit verstärkt fördern. Die Untersuchung muss dabei von einem Facharzt für Hautkrankheiten durchgeführt werden“, so Wilfried Both, Referatsleiter Gesundheitsförderung der IKK Südwest.

Wir betten auf unserer Internetseite zunächst deaktivierte Social-Media-Schaltflächen zum Teilen auf Facebook und Tweeten auf Twitter ein. Ihre personenbezogenen Daten werden dadurch nicht ohne Ihre Zustimmung an die Betreiber der genannten Netzwerk-Plattformen gesendet. Erst wenn Sie eine der Schaltflächen anklicken wird diese aktiviert und Ihre personenbezogenen Daten werden an die jeweilige Netzwerk-Plattform übermittelt. Durch einen Klick auf eine Social-Media-Schaltfläche geben Sie gem. § 4a SDSG Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an den jeweiligen Netzwerk-Plattform-Anbieter.

Ergänzend verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.