0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Medizin & Gesundheit Tipps Aktivurlaub: Mehr Sport im Urlaub fördert die Gesundheit

Aktivurlaub: Mehr Sport im Urlaub fördert die Gesundheit

Planen Sie gerade einen Urlaub? Entspannung und Bewegung schließen sich nicht aus, weswegen wir in diesem Artikel auf das Thema Sport- und Aktivurlaub eingehen. Die IKK Südwest informiert Sie über sportliche Aktivitäten, die bei der ganzen Familie gut ankommen sowie über das Thema Reisen und Gesundheit.

Die Deutschen bevorzugen im Urlaub Ruhe und Entspannung

Laut ADAC Reise-Monitor 2016 lieben es die Deutschen, im Urlaub zur Ruhe zu kommen und abzuschalten. Die Hälfte der Befragten nutzt die kleine Auszeit, um den Alltag hinter sich zu lassen. Sportliche Aktivitäten stehen hingegen nicht so hoch im Kurs: Nur 13 Prozent aller Befragten nutzen den Urlaub, um Sport zu treiben. Zumindest Baden und Schwimmen erfreuen sich bei Urlaubern aber großer Beliebtheit.

Deutsche halten sich laut Deutschem Tourismusverband bei inländischen Reisen jedoch sehr gerne in der Natur auf beziehungsweise mögen auch Spaziergänge.

Vorteile von Aktivurlaub

Sportliche Einheiten im Urlaub halten nicht nur fit, sondern machen richtig Spaß. Indem man seine tägliche bzw. wöchentliche sportliche Routine beibehält, fällt zudem der Einstieg nach dem Urlaub nicht so schwer. Wer zu Hause beispielsweise an bestimmten Wochentagen laufen geht, sollte sich Laufschuhe ins Gepäck tun und auch im Urlaub die gewohnte Distanz laufen. Entlang der Strandpromenade oder durch urige Wälder wird man hierbei mit einem guten Ausblick belohnt und kann seine Umgebung erkunden. Weil jeder Dritte Urlauber – laut Studie des Deutschen Tourismusverbandes – gerne typische Landesspeisen und -getränke zu sich nimmt, verhindert ausreichend Bewegung auch zwickende Hosen.

Bereits bei der Planung sollte man das Bewegungsangebot in der Unterkunft bzw. im Ferienort überprüfen. Aktivitäten wie Tennis oder Fußball spielen, Golfen oder Reiten sind so auch im Urlaub möglich.

Kinder können sich beim Herumtoben so richtig auspowern und ein buntes Urlaubsprogramm lässt erst gar keine Langweile aufkommen.

So kann Aktivurlaub aussehen

Im Urlaub gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, sich bei sportlichen Aktivitäten so richtig auszutoben. Im Folgenden gibt es einige Beispiele für mehr Sport und Bewegung im Urlaub:

Radfahren
Wer zu Hause regelmäßig auf dem Fahrrad unterwegs ist, sollte sich dies auch im Urlaub beibehalten. Eine gemeinsame Radtour bedeutet großen Familienspaß und eignet sich für Personen jeden Alters. Die Räder können entweder selbst mitgebracht oder vor Ort ausgeliehen werden. Beim Radeln sollte jedes Familienmitglied einen Helm tragen.

Wandern
Egal ob in der Ferne oder in der Heimat: Wandern ist ein gutes Herz-Kreislauf-Training und erfreut sich großer Beliebtheit. Tageswanderungen oder kleinere Wanderungen sind eine Abwechslung zum Sonnenbaden am Pool oder Meer. Je nachdem ob unerfahrene Wanderer oder Kinder bzw. Ältere zur Gruppe dazugehören, sollte der Schwierigkeitsgrad des Wanderweges angepasst werden.

Hier gibt es ausführliche Informationen zum Thema Wandern.

Wassersport
Meer oder Swimmingpool laden im Urlaub zum Schwimmen ein. Dieser Ausdauersport macht Jung und Alt Spaß; weil dabei die Gelenke geschont werden, können sich so insbesondre ältere Menschen fit halten.

In vielen Urlaubsorten gibt es ein großes Angebot an weiteren Wassersportarten. Folgende Wassersportarten trainieren zahlreiche Muskeln am Körper sowie den Gleichgewichtssinn:

  • Kanusport: Wie der Name bereits verrät, benötigt man hierfür ein Kanu. Der Sportler kann sich mithilfe eines Paddels durch das Gewässer bewegen. Arme und Rumpf werden durch das Paddeln stark trainiert.
  • Stand Up Paddling (SUP) bzw. Stehpaddeln: Der Sportler steht aufrecht auf einem Surfbrett und bewegt sich mit einem Stechpaddel vorwärts.
  • Wakeboarden: Das Wakeboard ist der feuchtfröhliche Gegenpart zum Snowboarden und eine Weiterentwicklung von Wasserski. Der Sportler springt dabei mit dem Brett über die Kielwelle des Motorbootes.
  • Wasserski: Der Sportler steht – wie beim Skifahren – auf zwei Brettern und wird über ein Seil von einem Motorboot gezogen.
  • Windsurfen: Mithilfe eines Surfbretts, das mit einem Segel kombiniert ist, kann man hierbei über Gewässer brausen.

Beim Wassersport gilt jedoch bei allen Gewässern große Vorsicht, weswegen  Baderegeln beachtet werden müssen. Eltern müssen zudem immer ein wachsames Auge auf Kinder haben, damit diese nicht ertrinken. Insbesondere im Meer stellen Strömungen, Wasserfahrzeuge oder -tiere (zum Beispiel giftige Quallen) eine Gefahr dar.

Wintersport
Egal ob Skifahren oder Snowboarden – die Deutschen treiben gerne Wintersport. Unser Artikel „Verletzungen beim Wintersport vermeiden“ informiert darüber, was auf der Piste alles zu beachten ist.

Hier gibt es Informationen, wann die Wintersaison 2016/17 in einzelnen Skigebieten endet.

Vorsichtsmaßnahmen treffen

Generell sollte man je nach Wetter und Umgebung darauf achten, dass sich keiner der Beteiligten bei den sportlichen Aktivitäten überanstrengt. Bei Bewegung an der frischen Luft ist – gerade bei hoher Sonneneinstrahlung – Sonnenmilch mit einem hohen Lichtschutzfaktor zwingend notwendig. Dies gilt selbstverständlich generell für Aufenthalte in der Sonne.

Wer das ganze Jahr über wenig Sport getrieben hat und folglich nicht sehr gut in Form ist, sollte es im Urlaub nicht übertreiben. Eine gewisse Fitness ist wichtig, um sich nicht zu verletzen. In einer Gruppe bzw. Familie sollte auch kein Mitglied zu einer sportlichen Aktivität überredet werden, die es sich nicht zutraut.

Unabhängig von der sportlichen Aktivität gehört Folgendes in jeden Rucksack:

Hier gibt es Informationen, was speziell bei Kindernotfällen zu beachten ist.

Reisen und Gesundheit

Bei der Reiseplanung ist es wichtig, sich rechtzeitig über die gesundheitlichen Risiken im Urlaubsland zu informieren. Informationen zu Reisezielen, Krankheiten, Reiseschutzimpfungen sowie Auslandskrankenversicherung gibt es hier.

Aktivurlaub lohnt sich: Gewinnspiel

Wer eine unsere Indoor-Aktivitäten ausprobiert oder eine ganz andere Sportart regelmäßig ausübt, kann auf www.fit-mit-fred.de bis zum 30. Januar 2017 an einem sportlichen Gewinnspiel teilnehmen. Also wer Interesse hat, sollte noch schnell an dem Gewinnspiel teilnehmen, denn es läuft nur noch wenige Tage! Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Wir betten auf unserer Internetseite zunächst deaktivierte Social-Media-Schaltflächen zum Teilen auf Facebook und Tweeten auf Twitter ein. Ihre personenbezogenen Daten werden dadurch nicht ohne Ihre Zustimmung an die Betreiber der genannten Netzwerk-Plattformen gesendet. Erst wenn Sie eine der Schaltflächen anklicken wird diese aktiviert und Ihre personenbezogenen Daten werden an die jeweilige Netzwerk-Plattform übermittelt. Durch einen Klick auf eine Social-Media-Schaltfläche geben Sie gem. § 4a SDSG Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an den jeweiligen Netzwerk-Plattform-Anbieter.

Ergänzend verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.