0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Medizin & Gesundheit Tipps für ein gesundes Berufsleben Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb

Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb

Betriebe sollten jetzt und in Zukunft für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tatkräftig aktiv werden. Dies ist zwingend notwendig, weil die Arbeitswelt sich im ständigen Wandel befindet und die Mitarbeiter sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen müssen. Der Vormarsch mobiler Endgeräte wie Smartphones führt beispielsweise dazu, dass Menschen immer und überall erreichbar beziehungsweise „online“ sind. Indem die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben verschwimmen, steigen Termin-, Zeit- und Leistungsdruck. Diese Entwicklung hat negative Folgen für die Gesundheit der Arbeitnehmer: Erwerbstätige leiden heutzutage hauptsächlich unter Muskel-Skelett-Erkrankungen, Erkrankungen des Kreislauf- oder Verdauungssystems sowie psychischen und Verhaltensstörungen wie zum Beispiel Burnout.

Betriebe müssen sich nicht nur auf eine immer kränkere, sondern auch auf eine ältere Belegschaft einstellen. Letzteres ist eine Folge des demografischen Wandels.

Wollen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter fördern? Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der IKK Südwest kann Ihnen dabei helfen. Erkrankungsrisiken können mit Maßnahmen des BGMs erkannt und gesenkt, gesundheitliche Kompetenzen verbessert und die Arbeitsfähigkeit langfristig gesichert werden. Dabei profitieren nicht nur Ihre Arbeitnehmer vom BGM, sondern auch Sie als Arbeitgeber. Der Fokus auf ein gesundes Arbeitsumfeld reduziert nämlich Fehlzeiten und steigert Motivation, Zufriedenheit sowie Engagement. Letztendlich können Sie durch gezielte Gesundheitsmaßnahmen auch den Unternehmenserfolg steigern.

  • IKK Jobaktiv – das Erfolgs-ABC für gesunde Mitarbeiter

    Das BGM der IKK Südwest heißt IKK Jobaktiv und besteht aus den drei Bausteinen Analyse (A), Beratung (B) und Coaching (C):

    Analyse: Zunächst werden verlässliche Daten und Fakten als Grundlage für die weiteren Schritte ermittelt. Die Berater der IKK Südwest stellen die gesundheitliche Situation im Betrieb fest – einschließlich Risiken und Potenzialen für die Gesundheit der Mitarbeiter. Hierbei helfen unter anderem computergestützte Untersuchungen, Arbeitsplatzbegutachtungen sowie Mitarbeiterbefragungen. Das Ergebnis der Analysephase ist ein ausführlicher Gesundheitsbericht.
    Beratung:
    Auf die Analyse folgt bei IKK Jobaktiv die Beratung durch die Gesundheitsexperten der IKK Südwest. Die Gesundheitsmanager werten die Analyse-Daten aus und erstellen basierend darauf einen individuellen Maßnahmenplan für das Unternehmen.
    Coaching:
    Beim Coaching wird der individuelle Maßnahmenplan umgesetzt. Die IKK-Gesundheitsexperten können dabei auf eine breite Palette an Möglichkeiten zurückgreifen – von der arbeitsplatzbezogenen Rückenschule über Ernährungsworkshops und Nichtrauchertrainings bis hin zum Stressmanagement. Weitere Möglichkeiten sind strukturelle Veränderungen, wie die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen und die Schulung von Führungskräften.

    Haben Sie Interesse an IKK Jobaktiv? Gerne vereinbaren unsere Gesundheitsberater einen Termin mit Ihnen in Ihrem Unternehmen. Betriebe können die drei Bausteine „A-B-C“ entweder als Gesamtpaket oder auch einzeln nutzen.
    Über unsere kostenfreie IKK Gesundheits-Hotline 0800/0 119 000 erreichen Sie uns an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr.

  • Ein individueller Gesundheitstag im Betrieb zum Einstieg
    Im Rahmen des BGM organisiert und veranstaltet die regionale Krankenkasse IKK Südwest für ihre Kunden auch Gesundheitstage direkt im Betrieb. Die Schwerpunkte der IKK-Gesundheitstage kann der Arbeitgeber selbst auswählen. Möglich sind Workshops  oder konkrete Trainingsanleitungen zur Vorbeugung von Rückenleiden. Im Rahmen des IKK Fitchecks können die IKK-Coaches Ihre Mitarbeiter einem Herz-Kreislauf Check oder Wirbelsäulen Check unterziehen und Leiden aufdecken sowie Gesundheits-Tipps geben. Vorträge zum Stressmanagement und zur Work-Life-Balance runden das Angebot bei den IKK-Gesundheitstagen ab.
  • Neue Leistungen zur Gesundheitsförderung für Unternehmen

    Mit dem BGM setzt sich die IKK Südwest bereits seit Langem für die Prävention und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz ein. Mit der Einführung des neuen Präventionsgesetzes wird dieses Engagement nun noch weiter ausgebaut. Die Maßnahmen können so noch individueller auf Betriebe – egal ob Groß- und Kleinbetriebe – abgestimmt werden.

Wir betten auf unserer Internetseite zunächst deaktivierte Social-Media-Schaltflächen zum Teilen auf Facebook und Tweeten auf Twitter ein. Ihre personenbezogenen Daten werden dadurch nicht ohne Ihre Zustimmung an die Betreiber der genannten Netzwerk-Plattformen gesendet. Erst wenn Sie eine der Schaltflächen anklicken wird diese aktiviert und Ihre personenbezogenen Daten werden an die jeweilige Netzwerk-Plattform übermittelt. Durch einen Klick auf eine Social-Media-Schaltfläche geben Sie gem. § 4a SDSG Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an den jeweiligen Netzwerk-Plattform-Anbieter.

Ergänzend verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "cmd(⌘)" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "cmd(⌘)" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.