0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Medizin & Gesundheit Krankheit Masernerkrankungen

Masernerkrankungen

IKK Südwest übernimmt Kosten der Impfung gegen Masern-Mumps-Röteln

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat die Empfehlung zur Masern-, Mumps- und Rötelnimpfung im Erwachsenenalter erweitert. Somit können sich auch ältere Personen gegen Masern, Mumps und Röteln impfen lassen, sofern dies aus medizinischer Sicht notwendig ist. Die IKK Südwest übernimmt die dafür anfallenden Kosten. In der Vergangenheit wurden Impfungen nur bis zum 18. Lebensjahr bezahlt.

Mit der neuen Richtlinie können nun auch Personen die kostenlose Impfung in Anspruch nehmen, bei denen der Impfstatus nicht geklärt ist oder die bis zum heutigen Tage keine Impfung erhalten haben bzw. nur einmal als Kind geimpft wurden.

Die Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR-Impfung) ist in Deutschland offiziell empfohlen und wird meist als Kombinationsimpfung durchgeführt.

Masern, Mumps und Röteln zählen zwar zu den Kinderkrankheiten, sie können, insbesondere auch, wenn sie im Erwachsenenalter auftreten, jedoch viele Komplikationen hervorrufen und zu bleibenden Schäden führen. Es gibt zurzeit keine Medikamente, mit deren Hilfe Masern, Mumps und Röteln geheilt werden können. Daher schützt bislang nur die rechtzeitige und konsequent durchgeführte MMR-Impfung. Die Impfung wird mit abgeschwächten, nicht übertragbaren Viren vorgenommen.

Im Allgemeinen ist die Impfung sehr gut verträglich. Doch in seltenen Fällen kann es zu örtlichen Rötungen und Schwellungen kommen. Auch Schwellungen der örtlichen Lymphknoten und gelegentlich Fieber, Kopfschmerzen oder Abgeschlagenheit sind mögliche Folgen. Sehr selten treten Fieberkrämpfe auf. Vor der Impfung erwachsener Frauen sollte eine Schwangerschaft ausgeschlossen sein und auch bis zu drei Monate nach der Impfung soll eine Schwangerschaft vermieden werden. Lassen Sie sich vor einer Impfung von Ihrem Arzt beraten.

Wir betten auf unserer Internetseite zunächst deaktivierte Social-Media-Schaltflächen zum Teilen auf Facebook und Tweeten auf Twitter ein. Ihre personenbezogenen Daten werden dadurch nicht ohne Ihre Zustimmung an die Betreiber der genannten Netzwerk-Plattformen gesendet. Erst wenn Sie eine der Schaltflächen anklicken wird diese aktiviert und Ihre personenbezogenen Daten werden an die jeweilige Netzwerk-Plattform übermittelt. Durch einen Klick auf eine Social-Media-Schaltfläche geben Sie gem. § 4a SDSG Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an den jeweiligen Netzwerk-Plattform-Anbieter.

Ergänzend verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.