0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Leistungen Heil- und Hilfsmittel

Heil- und Hilfsmittel

Die IKK Südwest bezahlt alle notwendigen, vom Arzt verordneten Heil- und Hilfsmittel, soweit eine Kostenübernahme nicht vom Gesetzgeber ausgeschlossen wurde.

Unter Heilmitteln versteht man bestimmte medizinische Dienstleistungen, die zum Beispiel ein Krankengymnast, eine Massage-Praxis oder ein Sprachtherapeut erbringt.

Außerdem übernimmt die IKK die Kosten für Hilfsmittel, wie zum Beispiel Hörgeräte oder Rollstühle, bis zur Höhe der Vertragspreise oder der gültigen Festbeträge.

Bei allen Heil- und Hilfsmitteln gelten die gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen.


  • Was sind Heilmittel?

    Heilmittel sind äußere medizinische Anwendungen, die dazu dienen, eine Krankheit zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder die Beschwerden zu lindern. Zu den Heilmitteln zählen unter anderem Massagen, Bäder, Lymphdrainage, Krankengymnastik, Elektro-, Thermo-, Ergo- sowie Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie.

    Welche Zuzahlungen muss ich leisten?

    Damit Sie zum Beispiel nach einer Verletzung oder Operation schnell wieder fit werden, übernimmt die IKK die Kosten für Heilmittel. Sie tragen nur den vom Gesetzgeber festgelegten Eigenanteil in Höhe von 10 % der Kosten für die Heilmitteltherapie sowie 10,- Euro je Rezept. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind von der Zuzahlung ausgenommen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen werden auf die Höchstgrenze der Zuzahlungen im Kalenderjahr angerechnet.

    Was ist bei der Verordnung von Heilmitteln zu beachten?

    Die sogenannten Heilmittel-Richtlinien beschreiben, welche Heilmittel bei bestimmten Erkrankungen sinnvollerweise zum Einsatz kommen. Danach muss sich der Arzt bei seiner Verordnung richten. Die Anzahl der Therapieeinheiten richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung und der damit einhergehenden Störung. Ist zum Beispiel Krankengymnastik erforderlich, verordnet Ihnen der Arzt diese auf einem Rezept. Darauf teilt der Arzt dem Therapeuten detailliert die Ursache der Erkrankung, eventuelle Begleiterkrankungen und das Ziel der Therapie mit. Mit dem Rezept gehen Sie zu einer Krankengymnastik-Praxis Ihrer Wahl.

  • Was sind Hilfsmittel?

    Hilfsmittel sind sächliche medizinische Leistungen, die durch ersetzende, unterstützende oder entlastende Wirkung den Erfolg einer Krankenbehandlung sichern oder die Überwindung von körperlichen Behinderungen ermöglichen. Durch ihren Einsatz werden Menschen mit bestimmten Funktionseinschränkungen die Teilnahme an Alltagsaktivitäten, Kommunikation, Mobilität, Hygiene und soziale Interaktion ermöglicht. Daher sind Hilfsmittel für eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie am Arbeitsleben für viele Menschen unerlässlich. Sie machen es leichter, mit einer Behinderung oder den Folgen einer Krankheit zu leben. Zu den Hilfsmitteln zählen beispielsweise Hörgeräte, orthopädische Schuhe und Rollstühle.

    Welche Kosten übernimmt die IKK Südwest?

    Die IKK Südwest schließt Verträge mit leistungsfähigen Anbietern. So erhalten Sie stets qualitativ hochwertige Hilfsmittel, mit denen Sie bestens versorgt sind. Die IKK übernimmt die Kosten bis zur Höhe der Vertragspreise oder der gültigen Festbeträge. Bitte beachten Sie, dass darüber hinausgehende Kosten als sogenannte wirtschaftliche Aufzahlung von Ihnen selbst getragen werden müssen.

    Was ist unter “einheitlichen Festbeträgen” zu verstehen?

    Für bestimmte Hilfsmittelgruppen gelten bundesweit einheitliche Festbeträge, d. h. Obergrenzen für die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen. Dazu gehören Hilfsmittel zur Kompressionstherapie (Stützstrümpfe), Hörgeräte oder Schuheinlagen.

    Welche Zuzahlungen muss ich leisten?

    Sie zahlen je Hilfsmittel 10 % dazu, mindestens 5,- Euro und höchstens 10,- Euro, ausgenommen Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Bei zum Verbrauch bestimmten Hilfsmitteln, zum Beispiel Inkontinenzhilfen, beträgt die Zuzahlung 10 % im Monat, jedoch maximal 10,- Euro. Die gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen werden auf die Höchstgrenze der Zuzahlungen im Kalenderjahr angerechnet.

    Wo kann ich gezielt nach bestimmten Hilfsmitteln suchen?

    Die Hilfsmittelsuche über das Online-Portal REHADAT-Hilfsmittel liefert Ihnen ergänzende Informationen zu ca. 21.000 Hilfsmitteln. Die Hilfsmittel werden dort beschrieben und in bestimmte Bereiche, wie zum Beispiel Arbeitsplatz, Haushalt oder Mobilität, eingeteilt. Ebenso werden Hersteller- und Vertriebsadressen von Hilfsmitteln beziehungsweise Adressen von Beratungsstellen genannt. Neben Produktbeschreibungen werden Praxisbeispiele und Testberichte aufgeführt, die den Einsatz von Hilfsmitteln darstellen und bewerten. Des Weiteren informiert dieses Portal über den Ablauf der Hilfsmittelversorgung und deren Finanzierung. Das Portal enthält zusätzlich das Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherung.

    Werden auch Sehhilfen, wie Brillen und Kontaktlinsen von der IKK Südwest bezuschusst?

    Sehhilfen wie Brillen und Kontaktlinsen darf die IKK im Rahmen des gesetzlichen Leistungskataloges nur noch bei Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr und bei schwer Sehbehinderten bezuschussen. Eine Kostenübernahme für alle IKK-Versicherten ist jedoch im Rahmen der Zusatzleistungen unseres IKK Gesundheitsbonus möglich.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.