0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Leistungen Gesundheitsförderung Aktiv leben nach Krebs

Aktiv leben nach Krebs

Sie haben eine Krebserkrankung überstanden und wollen mehr für Ihre Fitness und Gesundheit tun? Zusammen mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement helfen wir Ihnen dabei: mit unserem neuen Modellprojekt und Kursangebot „Aktiv leben nach Krebs“. Die Kurse, die in Fitnessstudios an sieben Standorten  (PDF) im Saarland angeboten werden, dauern acht Wochen. In dieser Zeit absolvieren Sie ein gesundheitsorientiertes Kraft- und Ausdauertraining und erfahren viel Wissenswertes zu verschiedenen Gesundheitsthemen. Entwickelt wurde „Aktiv leben nach Krebs“ von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) zusammen mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg. 2013 lief das erste Pilotprojekt in saarländischen Fitnessstudios. Die Begleitforschung zeigte deutlich die positiven Auswirkungen der Kurse auf die Fitness und das Wohlbefinden der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Entwickelt von:

logo_manfred_lautenschlaeger_stiftung logo_nationales_centrum_fuer_tumorerkrankungen_heidelberglogo

  • Wer kann mitmachen?
    Alle, die nach einer überstandenen Krebserkrankung wieder fit werden wollen bzw. etwas für ihre Gesundheit tun möchten – egal welches Geschlecht, Alter, ob Arbeitnehmer oder Nichtbeschäftigte.
  • Muss ich dafür in der IKK Südwest versichert sein?
    Nein, das Angebot richtet sich an alle.
  • Welche Voraussetzungen brauche ich dafür?
    Eine Sporttauglichkeitsbescheinigung Ihres behandelnden Arztes und ein bisschen Zeit.
  • Wo kann ich mich anmelden?
    Die Kurse werden an sieben Standorten in sieben Fitnessstudios (PDF) im Saarland angeboten. Bitte kontaktieren Sie bei Interesse unseren Gesundheitsberater Frank Laubscher, Tel. 06 81/9 36 96-2639.
  • Wie viele Teilnehmer kann ein Kurs aufnehmen?
    Die jeweilige Kursgröße beträgt maximal 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
  • Wo kann ich mehr über die wissenschaftliche Begleitung erfahren?
    Auf den Seiten der DHfPG erfahren Sie alles Wissenswerte rund um das Kursprogramm und welche Erfahrungen man für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Modellprojekts daraus ableiten konnte.
Wir betten auf unserer Internetseite zunächst deaktivierte Social-Media-Schaltflächen zum Teilen auf Facebook und Tweeten auf Twitter ein. Ihre personenbezogenen Daten werden dadurch nicht ohne Ihre Zustimmung an die Betreiber der genannten Netzwerk-Plattformen gesendet. Erst wenn Sie eine der Schaltflächen anklicken wird diese aktiviert und Ihre personenbezogenen Daten werden an die jeweilige Netzwerk-Plattform übermittelt. Durch einen Klick auf eine Social-Media-Schaltfläche geben Sie gem. § 4a SDSG Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an den jeweiligen Netzwerk-Plattform-Anbieter.

Ergänzend verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.