0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Firmenkunden Sozialversicherung im Betrieb Beschäftigte Rentner

Beschäftigte Rentner

Qualifizierte Arbeitskräfte sind knapp. Deshalb kommt es immer häufiger vor, dass Betriebe auch Rentner beschäftigen. Eine Lösung, die für alle Beteiligten Vorteile bringen kann.

Sozialversicherungspflicht: Übersicht

Generell gilt: Liegt ein monatlicher Verdienst bei bis zu 450,- Euro, handelt es sich um eine geringfügig entlohnte Beschäftigung. Neu aufgenommene geringfügige Beschäftigungsverhältnisse ab dem Jahr 2013 unterliegen der Rentenversicherungspflicht. Der Beitragssatz zur Rentenversicherung beträgt 18,7 %. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass sich die Beschäftigten von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen, dann sind Pauschalbeiträge in Höhe von 15 % abzuführen. Der Pauschalbeitrag zur Krankenversicherung beträgt 13 %. Geringfügige Beschäftigungen von Rentnern sind grundsätzlich versicherungsrechtlich nach den allgemeingültigen Grundsätzen zu beurteilen. Der Pauschalbeitrag zur Rentenversicherung ist selbst dann zu zahlen, wenn grundsätzlich keine Rentenversicherungspflicht mehr vorliegt (zum Beispiel auch nach Erreichen der Regelaltersgrenze).

Die nachfolgende Übersicht (PDF) stellt die Auswirkungen der verschiedenen Rentenarten auf die einzelnen Versicherungszweige, die Beitragssätze sowie den sich daraus ergebenden Beitragsgruppenschlüssel dar.

Ist der Rentner versicherungspflichtig und liegt sein Verdienst zwischen 450,01 Euro und 850,- Euro pro Monat, werden seine Beiträge nach der Gleitzonenformel berechnet.

Sozialversicherungspflicht von Altersvollrentnern

Ab dem 01.01.2017 führt der Bezug einer Altersvollrente erst ab dem Folgemonat des Erreichens der Regelaltersgrenze zum Eintritt der Rentenversicherungsfreiheit.

Zudem kann ab diesem Zeitpunkt neben einer Altersvollrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze ein Hinzuverdienst bis 6.300 Euro im Kalenderjahr erzielt werden. Auf die Verteilung dieses Verdienstes im Kalenderjahr kommt es für den Anspruch auf die Altersvollrente nicht an.

Für Altersvollrentner, die nach Erreichen der Regelaltersgrenze rentenversicherungsfrei sind, besteht die Möglichkeit, auf die Rentenversicherungsfreiheit zu verzichten und zusätzliche Rentenanwartschaften zu erwerben. Der Verzicht ist gegenüber dem Arbeitgeber zu erklären. Der Verzicht kann nur für die Zukunft erklärt werden und ist für die Dauer der Beschäftigung bindend.

Beschäftigte, die am 31. Dezember 2016 aufgrund des Bezugs einer Altersvollrente Rentenversicherungsfrei beschäftigt waren, bleiben in dieser Beschäftigung weiterhin grundsätzlich rentenversicherungsfrei. Auf die Rentenversicherungsfreiheit kann aber auch in den Bestandsfällen verzichtet werden.

Wir betten auf unserer Internetseite zunächst deaktivierte Social-Media-Schaltflächen zum Teilen auf Facebook und Tweeten auf Twitter ein. Ihre personenbezogenen Daten werden dadurch nicht ohne Ihre Zustimmung an die Betreiber der genannten Netzwerk-Plattformen gesendet. Erst wenn Sie eine der Schaltflächen anklicken wird diese aktiviert und Ihre personenbezogenen Daten werden an die jeweilige Netzwerk-Plattform übermittelt. Durch einen Klick auf eine Social-Media-Schaltfläche geben Sie gem. § 4a SDSG Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an den jeweiligen Netzwerk-Plattform-Anbieter.

Ergänzend verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.