0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr

Anspruch auf FFP2-Schutzmasken gegen das Coronavirus

Habe ich einen Anspruch auf Schutzmasken gegen das Coronavirus?

Versicherte, deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort in Deutschland ist, und die seit dem 15.12.2020 über 60 Jahre alt sind oder bei denen eine der nachfolgenden Erkrankungen bzw. Risikofaktoren vorliegt, haben einen Anspruch auf Schutzmasken:

  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale,
  • chronische Herzinsuffizienz,
  • chronische Niereninsuffizienz Stadium ≥ 4,
  • Demenz oder Schlaganfall,
  • Diabetes mellitus Typ 2,
  • aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankungen oder stattfindende Chemo- oder Radiotherapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann,
  • stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation,
  • Trisomie 21,
  • Risikoschwangerschaft.

Auf wie viele Schutzmasken habe ich Anspruch?

Bis zum 06.01.2021 konnten anspruchsberechtigte Versicherte drei kostenlose Schutzmasken in Apotheken erhalten.

Seit Januar 2021 besteht darüber hinaus ein Anspruch auf zwölf weitere Schutzmasken.

Ab wann kann ich die Schutzmasken bekommen?

Die ersten drei Schutzmasken konnten kostenlos bis zum 06.01.2021 erhalten werden.

Anspruchsberechtigte Versicherte erhalten ab Anfang 2021 von der Bundesregierung automatisch per Post zwei Bescheinigungen, mit denen sie dann jeweils sechs Schutzmasken in einer Apotheke abholen können. Mit der ersten Bescheinigung können bis zum 28.02.2021 sechs Schutzmasken abgeholt werden und mit der zweiten vom 16.02.2021 bis zum 15.04.2021 sechs weitere.

Dabei werden zunächst die Versicherten ab 75 Jahren angeschrieben und mit den Bescheinigungen versorgt, danach die Versicherten über 70 Jahre und die, bei denen eine der weiter oben genannten Erkrankungen bzw. Risikofaktoren vorliegt, und danach die Versicherten über 60 Jahre.

Wo kann ich die Schutzmasken bekommen?

Sie können die Schutzmasken in jeder Apotheke abholen.

Was benötige ich zur Abholung der zwölf Schutzmasken ab Januar 2021?

Sie erhalten von der Bundesregierung automatisch per Post zusammen mit einem Anschreiben zwei Bescheinigungen/Coupons für jeweils sechs Schutzmasken, sofern Sie zu den anspruchsberechtigten Versicherten gehören. Die erste Bescheinigung für sechs Schutzmasken ist gültig bis zum 28.02.2021. Die zweite ist gültig für den Zeitraum vom 16.02.2021 bis zum 15.04.2021 für die sechs weiteren Schutzmasken.

Um die Schutzmasken in den genannten Zeiträumen abzuholen müssen Sie jeweils die entsprechende Bescheinigung in der Apotheke vorlegen.

Wann bekomme ich diese Bescheinigungen?

Sie müssen sich um nichts kümmern. Der Versand an die anspruchsberechtigten Versicherten erfolgt automatisch  und wird zeitnah starten. Zunächst werden dabei die Versicherten über 75 Jahre angeschrieben und mit den Bescheinigungen versorgt, danach die Versicherten über 70 Jahre und die, bei denen eine der weiter oben genannten Erkrankungen bzw. Risikofaktoren vorliegt, und danach die Versicherten über 60 Jahre.

Kann eine andere Person die Schutzmasken für mich abholen?

Ja, das ist möglich. Dazu müssen Sie der abholenden Person eine schriftliche Vollmacht zur Abholung der Schutzmasken erteilen und diese unterschrieben mitgeben. Außerdem muss auch die jeweilige Bescheinigung für die Schutzmasken durch die abholende Person in der Apotheke vorgelegt werden.

Was kosten mich die Schutzmasken?

Für jeweils sechs Schutzmasken zahlen Sie in der Apotheke einen Eigenanteil von zwei Euro (also für die zwölf Schutzmasken insgesamt vier Euro). Eine Befreiung von diesem Eigenanteil ist leider nicht möglich.

Weitere Informationen zur Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung, in der der Anspruch auf den Erhalt von Schutzmasken geregelt ist, erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums.

Haben Sie darüber hinaus weitergehende Fragen zu Ihrem Anspruch auf Schutzmasken? Dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 0800/0 119 119. Die kostenfreie IKK Service-Hotline steht Ihnen täglich rund um die Uhr zur Verfügung.

Anspruch auf FFP2-Schutzmasken gegen das Coronavirus für Empfänger/innen von Arbeitslosengeld II

Empfänger/innen von Arbeitslosengeld II, deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort in Deutschland ist, erhalten 10 FFP2-Masken. Das Gleiche gilt für Personen, die mit diesen in einer Bedarfsgemeinschaft leben. Alle Anspruchsberechtigten erhalten ein entsprechendes Informationsschreiben.

Bis zum 06.03.2021 können die Versicherten die Masken in Apotheken abholen. Die Apotheke verlangt bei Abholung die Vorlage des Personalausweises (oder eines anderen Lichtbildausweises) und das Informationsschreiben. Ein Eigenanteil vom Versicherten ist nicht zu leisten.

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.

[COOKIE_NOTICE]