Unser Beitragssatz für starke Leistungen

Das Bundesministerium für Gesundheit hat im Oktober 2022 für 2023 einen durchschnittlichen Zusatzbeitragssatz in der Gesetzlichen Krankenversicherung von 1,6 Prozent festgelegt.

Um Defizite zu Lasten unserer Versichertengemeinschaft zu vermeiden und unser ausgezeichnetes Leistungsangebot weiterhin uneingeschränkt anbieten zu können, werden wir im Rahmen unserer vorausschauenden Finanzplanung zum 1. Januar 2023 unseren kassenindividuellen Zusatzbeitragssatz um 0,15 auf 1,65 Prozentpunkte erhöhen. Daher haben Versicherte ein Sonderkündigungsrecht bis 31. Januar 2023 und die Möglichkeit, in eine günstigere Krankenkasse zu wechseln. Eine schriftliche Kündigung ist nicht notwendig. Die neu gewählte Krankenkasse informiert uns im Rahmen des elektronischen Meldeverfahrens über den Krankenkassenwechsel. Informationen zu den Zusatzbeitragssätzen aller Krankenkassen finden Sie auf der Seite des GKV-Spitzenverbands.

Sie haben Fragen? Ihr persönlicher Kundenberater steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.