0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Projektstart „Bewegte Kinder – schlaue Köpfe“

Projektstart „Bewegte Kinder – schlaue Köpfe“

Nachhaltige Förderung von Gesundheit und Bildung an saarländischen Schulen

Bewegung ist nicht nur wichtig für die Gesundheit – auch Lernen braucht Bewegung. Darüber sind sich das Ministerium für Bildung und Kultur, der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG) und die IKK Südwest einig. Gemeinsam haben die Kooperationspartner das zweijährige Schulentwicklungsprojekt „Bewegte Kinder – schlaue Köpfe“ ins Leben gerufen. Zur heutigen Auftaktveranstaltung kommen die Vertreter der 12 teilnehmenden Schulen und die Projektpartner in den Räumlichkeiten der IKK Südwest in Saarbrücken zusammen, um sich kennenzulernen und die Absichtserklärung zur Zusammenarbeit zu unterzeichnen.

Die Projektverantwortlichen von "Bewegte Schule, schlaue Köpfe"Vorne: die Projektverantwortlichen von „Bewegte Schule, schlaue Köpfe“ (v.l.n.r.): Nicole Lange, Bundesarbeitsgemeinschaft für Bewegungsförderung e. V., Jan Benedyczuk, Staatssekretär im Ministerium für Bildung und Kultur und Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest gemeinsam mit Vertretern der 12 teilnehmenden Schulen.

Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur: „Der heutige Alltag von Kindern und Jugendlichen verlangt nach einer Schule, in der in größeren Zusammenhängen gelernt und eine ganzheitliche Entwicklungsförderung angeboten wird. Bewegung fördert das Lernen auf vielfältige Weise. Sie ist nicht mehr nur alleiniger Auftrag des Sportunterrichts, sondern eine fächerübergreifende Aufgabe. Das Aneignen von Lernstoff über unterschiedlichste Methoden und unter Einbeziehung möglichst vieler Sinne unterstützt den Lehr- und Lernprozess ebenso wie das Zulassen der von Schüler*innen individuell selbst gewählten Arbeitsposition während des Unterrichts. Körperlicher Aktivität ist gerade im Grundschulalter enorm wichtig für Entwicklungsprozesse im Gehirn, Lernleistung und Gesundheit.“

Kinder sind in der Regel immer länger an der Schule, sitzen während des Unterrichts viel und haben abgesehen vom Sportunterricht wenig Möglichkeiten, sich zu bewegen. Daher ist es essentiell, das Thema Bewegung an Schulen langfristig zu etablieren, denn Bewegung ist nicht nur von gesundheitlicher Relevanz, sie hat auch einen positiven Nutzen für Bildung und Entwicklung: Bewegung macht den Kopf frei, man fühlt sich gut und so lässt es sich besser lernen.

Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest: „Auch immer mehr junge Menschen im Saarland sind von Zivilisationskrankheiten wie Adipositas und Diabetes Typ 2 betroffen. Die Corona-Pandemie hat diesen Effekt noch verstärkt und dazu geführt, dass die Motivation zu mehr Bewegung und gesunder Ernährung sinkt. Regelmäßige Bewegung ist jedoch eine hervorragende Gesundheitsprävention und hilft eben diesen Krankheiten vorzubeugen. Je früher Kinder und Jugendliche sich mit ihrer Gesundheit beschäftigen und lernen, wie sie ganz einfach Bewegung in ihren Alltag einbauen können, desto besser. Daher freuen wir uns sehr, dass wir so viele saarländische Schulen für das Projekt begeistern konnten und auf eine aktive Zusammenarbeit.“

„Bei „Bewegte Kinder – schlaue Köpfe“ handelt es sich nicht um ein isoliertes Sportprojekt. Unser Ziel ist es, Bewegung nachhaltig in den gesamten Schulalltag von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Eltern sowie aller in Schulen wirkenden Personen zu integrieren“, erklärt Nicole Lange, Bildungsreferentin bei der BAG. So könnten beispielsweise bewusste Bewegungs- und Entspannungspausen in den Unterricht eingebaut, die Pause durch den Gebrauch von Spielgeräten und Sportmaterialien aktiver gestaltet und feste Wander- und Sportprojekttage eingeplant werden. Die Besonderheit liegt dabei in dem individuell auf die jeweiligen Schulen zugeschnittenen Konzept: „Die Schulen entwickeln das Projekt entscheidend mit und können die Maßnahmen auf ihre speziellen Bedürfnisse anpassen. Wir begleiten sie dabei mit fachlicher Unterstützung“, so Nicole Lange weiter.

Das Schulentwicklungsprojekt ist mit zwei Jahren angesetzt und wird bis 2023 an 11 Grundschulen und einer Förderschule im Saarland durchgeführt. Alle Beteiligten freuen sich darauf, gemeinsam etwas zu bewegen und sind gespannt auf die Zusammenarbeit.

Weitere Meldungen lesen

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.

[COOKIE_NOTICE]