0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Archiv für 2020

Jahresarchiv: 2020


IKK Südwest wirbt auch in aktueller Situation für wertschätzende Arzt-Pflege-Kommunikation

Weltgesundheitstag (07.04.) im Zeichen der Pflege

Um Patient*innen optimal zu versorgen, ist eine funktionierende Kommunikation zwischen Pflegenden und Ärzten ein entscheidender Erfolgsfaktor, so IKK Südwest-Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth. Gerade während der aktuellen Corona-Pandemie mit außerordentlich hohen Anforderungen an das Personal ist eine wertschätzende und empathische Kommunikation von ganz besonderem Wert.Vollständigen Artikel lesen

Digitaler Versicherungsausweis

IKK Südwest macht eine digitale Ersatzbescheinigung für die Gesundheitsakte verfügbar

Elektronische Gesundheitskarte vergessen oder verloren? Dies führt im Krankenhaus oder im vollen Wartezimmer mindestens zu einem vorwurfsvollen Blick am Empfang. Dann folgt ein Anruf bei der Krankenkasse oder eine Fahrt nach Hause, um das wichtige Kärtchen als Nachweis der Krankenversicherung zu holen. Ab sofort wird dies einfacher. Denn Versicherte der IKK Südwest können sich einen digitalen Versicherungsausweis in der Online-Geschäftsstelle herunterladen. Besonders in der momentanen Corona-Krise möchte die regionale Krankenkasse digitale Kommunikationswege sinnvoll nutzen, um die Gesundheitsversorgung zu vereinfachen.

Reagiert hatte die IKK Südwest mit diesem Vorhaben auf ein großes Anliegen der Kunden: Circa 15.000 Ersatzbescheinigungen für die Gesundheitskarte stellte die Krankenkasse im Jahr 2019 in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland aus, um einen bestehenden Versicherungsschutz für die ärztliche Behandlung zu bestätigen. Nun ist dies papierlos als digitaler Versicherungsausweis möglich. Im Zuge der Corona-Krise wurden die Anforderungen an die Vorlagepflicht von der Gesundheitskarte oder Ersatzbescheinigungen gelockert. Sollte ein Nachweis dennoch erforderlich sein, spart der digitale Weg Zeit sowie unnötige Wege und Kontakte.

„Für IKK Südwest-Versicherte bedeutet dieser digitalisierte Prozess zukünftig sehr viel weniger Bürokratie beim Arztbesuch, wenn die Krankenversichertenkarte einmal fehlt“, sagt IKK Südwest-Vorstand Roland Engehausen und ergänzt: „Wir garantieren Schutz bei Krankheit und Pflege für unsere Versicherten. Dafür leisten wir viel und regeln die Inanspruchnahme von Leistungen in den Corona-Zeiten so einfach wie möglich. Dazu gehört es auch, digital eine Vorreiter-Rolle zu übernehmen. Heute kommt es auf Gemeinsinn an – im Gesundheitswesen und in unserer Gesellschaft. Wir möchten dazu unseren Beitrag leisten.“

Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) befürwortet das Vorhaben: „Praxen haben nicht nur in Zeiten von Corona Hochbetrieb und sind zusätzlich mit unnötiger Bürokratie gefordert. Bei fehlenden oder ungültigen elektronischen Gesundheitskarten müssen Praxen Privatrechnungen ausstellen und im negativen Fall ihrem Honorar hinterherlaufen. Dieser Rechnungsbetrag ist dann bei nachträglicher Vorlage einer gültigen eGK zurückzahlen. Durch die Ersatzbescheinigung kann dieser Papierkrieg vermieden werden. Deshalb begrüßt die KV RLP die Einführung einer digitalen Ersatzbescheinigung“, so das Vorstandsmitglied Peter Andreas Staub.

Voraussetzung für den Erhalt des digitalen Versicherungsausweises ist die vorherige Registrierung in der Online-Geschäftsstelle. Mit dem Klick auf „Meine Gesundheitskarte“ können Nutzer den Versicherungsausweis öffnen, den Download bestätigen und den digitalen Versicherungsausweis als PDF-Datei erhalten.

In der Online-Geschäftsstelle „Meine IKK Südwest“ auf www.ikk-suedwest.de können Nutzer dieses digitalen Kundencenters ihre Anliegen jederzeit und ortsunabhängig online klären. Das Portal lässt sich auch auf dem Smartphone oder Tablet bedienen. Nach dem gesicherten Login via Face-ID oder Fingerabdruck können Kunden Nachrichten an den persönlichen Kundenberater versenden, eine neue Gesundheitskarte beantragen sowie über ein
personalisiertes Downloadcenter Anträge stellen und Dokumente mit der IKK Südwest teilen.

Die IKK Südwest

Aktuell betreut die IKK Südwest mehr als 640.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 21 Kundencentern in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 zu erreichen.

IKK Südwest fördert digitale Seniorenbetreuung

Mit Tablets gegen Demenz und Corona-Isolation

Die IKK Südwest stellt Pflegeeinrichtungen im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Hessen Tablets zur Verfügung, um damit psychosoziale Gesundheit und kognitive Fähigkeiten von Pflegebedürftigen zu stärken. Damit unterstützt die regionale Krankenkasse das Programm „Media4Care“, das hierzu mehr als 700 seniorenfreundliche und einfach bedienbare Inhalte entwickelt hat, die auf den Tablets gespeichert sind. Vollständigen Artikel lesen

Onkologie-Projekt PIKKO wird weitergeführt

Finanzierung bis zur möglichen Regelversorgung sichergestellt

Die Projektpartner rund um die IKK Südwest haben sich dazu entschlossen, auch nach Ende der offiziellen finanziellen Förderung durch den Innovationsfonds die besondere Hilfestellung für Krebskranke im Saarland – PIKKO, Patienteninformation, -kommunikation und Kompetenzförderung in der Onkologie  – mit eigenen finanziellen Mitteln weiterzuführen. Vollständigen Artikel lesen

COVID-19: Sicherung der Arzneimittelversorgung: IKK Südwest erleichtert die Herausgabe von Arzneimitteln in Apotheken

Die Versorgung der Versicherten und die Entlastung des Gesundheitssystems steht für die IKK Südwest an erster Stelle. Aus diesem Grund wurde diese vereinfachte Regelung für die Arzneimittelversorgung gefunden – unbürokratisch und um Versicherte und Apotheken gleichermaßen zu unterstützen. Die beschlossenen Maßnahmen betreffen fernmündliche Verordnungen von Ärzten und die Herausgabe von alternativen Arzneimitteln im Einzelfall. Auch eine Hotline für Fragen rund um das Thema Lieferengpässe ist seit Februar erreichbar.Vollständigen Artikel lesen

Kundencenter für den Publikumsverkehr geschlossen

Persönliche Beratung weiter sichergestellt

Aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation, die sich durch die Ausbreitung des Coronavirus ergibt, schließt die IKK Südwest vorübergehend ihre 21 Kundencenter im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Hessen für den Publikumsverkehr.Vollständigen Artikel lesen

Lieferengpässe bei Arzneimitteln: IKK Südwest unterstützt Versicherte und Apotheker auch telefonisch

Lieferengpässe in der Arzneimittelversorgung können verschiedene Gründe haben. Die IKK Südwest hat eine Hotline eingerichtet und informiert in einem Video zur Thematik.

Die kostenfreie Hotline ist unter 0800/1 20 22 22 von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr zu erreichen.

IKK Südwest entlastet Selbstständige

Unbürokratische Beitragsreduzierung jetzt möglich

Von der Corona-Krise sind auch Solo-Selbständige und Kleinstunternehmer besonders betroffen, da viele ihrer Aufträge zunächst wegfallen. Die IKK Südwest unterstützt Betroffene im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Selbständige, deren aktuelle Einnahmen um mehr als 25 Prozent zurückgegangen sind, können
ab sofort einen formlosen Antrag auf Beitragsminderung stellen.Vollständigen Artikel lesen

SIDELINES gewinnt IKK Südwest Etat

Frankfurter Agentur unterstützt Markenkommunikation 

Die Frankfurter Agentur SIDELINES hat sich in einem Pitchverfahren der IKK Südwest durchgesetzt und unterstützt ab sofort die Marken- und Leistungskommunikation. Die strategische Beratung und Positionierung der Innungskrankenkasse zählen genauso zum Aufgabenportfolio wie die kommunikative Begleitung von Kampagnen und Projekten.  Vollständigen Artikel lesen

Stationäre Versorgung in der Region braucht gemeinsamen Schulterschluss aller Akteure

Krankenkassen fordern Gesamtstrategie zur Zukunft der saarländischen Krankenhauslandschaft

Die gesetzlichen Krankenkassen im Saarland kritisieren das Vorgehen des Klinikträgers rund um die plötzliche Ankündigung der Krankenhausschließung des Standortes Lebach. Insbesondere die kurzfristige Entscheidung ohne Einbezug der weiteren Beteiligten sowie die Art der Kommunikation sei gegenüber der Bevölkerung, den Mitarbeiter und Patienten nicht verantwortungsvoll, so die Kassenvertreter. Vollständigen Artikel lesen

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.

[COOKIE_NOTICE]