0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Eröffnung IKK Südwest-Kundencenter in Kaiserslautern

Eröffnung IKK Südwest-Kundencenter in Kaiserslautern

Zweijährige Bauphase nach dem Spatenstich im PRE-Park in der Brüsseler Straße 9 in Kaiserslautern wurde erfolgreich abgeschlossen. Die feierliche Eröffnungsstunde erfolgte am 22. August 2019. Der innovative Neubau mit Schwerpunkt auf diskreter Beratung und nachhaltiger Gebäudestruktur befindet sich am südwestlichen Rand des Gewerbequartiers, am Übergang zu einer Wohnbebauung. Auf einem mehr als 4.000 m² großen Grundstück ist ein dreigeschossiges Gebäude mit mehr als 12.000 m verlegten Strom- und Datenkabel entstanden. Dabei wurden mehr als 1.000 m³ Beton verbaut. Gesorgt ist auch im Sinne der Kunden für ausreichend Parkplätze und eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel.

Zwei Jahre nach dem offiziellen Spatenstich zum Neubau des Verwaltungsgebäudes im PRE-Park in Kaiserslautern wurde das neue Kundencenter nun feierlich eröffnet. Zahlreiche Gäste aus der Region und der Stadt Kaiserslautern aus Politik, Handwerk sowie der innovativen Nachbarschaft des PRE-Parks waren vor Ort. Während der Feierstunde begrüßte Vorstand Roland Engehausen die Ehrengäste und Redner Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, sowie Dr. Klaus Weichel, Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern und Brigitte Mannert, Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz.

Verwaltungsratsvorsitzender der Arbeitgeberseite Rainer Lunk aus der ehrenamtlichen Selbstverwaltung betonte in seiner Laudatio: „Bei dem Bauvorhaben wurden die veranschlagte Zeit und Kostenschätzungen eingehalten. Als Bauausschuss sind wir sehr froh, heute in diesem innovativen Gebäude zu stehen. Herzlicher Dank gilt hier unserem engagierten Projektteam. Insbesondere Geschäftsführer Daniel Schilling und Projektleiter Carsten Gisch, die für einen reibungslosen Bauverlauf sorgten“, und Rainer Lunk weiter: „Durch den Neubau möchten wir ein Zeichen setzen und als Innungskrankenkasse noch stärker auf die Nähe zu den Kunden in der Region und die Verbundenheit zum Handwerk bauen.“

Staatssekretärin Daniela Schmitt wertete die Investition als „sichtbares Bekenntnis zum Standort Kaiserlautern und dem Land Rheinland-Pfalz“. „Unternehmen finden bei uns gut ausgebildete Fachkräfte, eine gute Infrastruktur und ein lebenswertes Umfeld. Ich engagiere mich dafür, dass dies so bleibt. Als Staatssekretärin freut es mich natürlich, wenn ein Unternehmen wie die IKK Südwest bei uns im Land investiert und weiter wachsen kann.“

In dem neuen Gebäude wurden optimale Voraussetzungen geschaffen, um die persönliche Beratung vor Ort mit der telefonischen und digitalen Kundenberatung aus einer Hand zu verbinden. Die 70 Mitarbeiter betreuen vor Ort 128.000 Versicherte und 25.000 Firmenkunden in der Region Pfalz. Für die Menschen in der Region wird der Service nun noch innovativer: moderne diskrete und digital vernetzte Beratungsflächen, Expertenzuschaltung per Videokonferenz sowie digitale Kommunikationsangebote wie die bequeme Videotelefonie von zu Hause, eine Kontaktaufnahme via WhatsApp sowie eine Online-Geschäftsstelle gehören zum Repertoire der IKK Südwest.

Trotz der Vorreiter-Rolle der IKK Südwest in Sachen Digitalisierung gibt es für die Menschen in Kaiserslautern stets – digital und persönlich vor Ort – einen verbindlichen persönlichen An-sprechpartner. Vorstand Roland Engehausen dazu: „Die regionale Nähe ist der große Unterschied zu bundesweiten Krankenkassen, die immer weniger Beratung vor Ort anbieten. Wir gehen ausdrücklich einen anderen Weg, denn gerade in Sachen Gesundheit bleibt es besonders wichtig, mit seinem Krankenkassenberater persönlich zu kommunizieren. Mit dem klaren Bekenntnis zum Standort Kaiserslautern und der Investition in den Neubau, wollen wir unseren Versicherten und unseren Geschäftspartnern als innovative Krankenkasse weiterhin vertrauensvoll zur Seite stehen. Entgegen dem Trend bei den meisten unserer Mitbewerber, ziehen wir uns nicht aus den Regionen zurück, sondern setzen auf den Ausbau von sicheren sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen und von persönlichen Kundenkontakten in Rheinland-Pfalz.“

Besonderen Fokus legt die Innungskrankenkasse zudem auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Betrieben in Kaiserslautern und Umgebung: Im Rahmen der Gesundheitsmanufaktur für betriebliche Gesundheit gibt es ein „Active Office“ und eine „Active Area“. Bei ersterem handelt es sich um ein Schaufenster-Bürokonzept, das zu mehr Bewegung anregen soll, bei letzterem um Räumlichkeiten, die für Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements zur Verfügung stehen. Zusätzlich sollen hier in Zukunft Workshops und Seminare im Rahmen von Betrieblichem Gesundheitsmanagement angeboten werden.

Die IKK Südwest

Aktuell betreut die IKK Südwest mehr als 640.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 21 Kundencentern in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder www.ikk-suedwest.de zu erreichen.

Bildnachweis: IKK Südwest, Uwe Feuerbach
Weitere Meldungen lesen

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.