0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Brot der IKK Südwest geht in die zweite Runde

Brot der IKK Südwest geht in die zweite Runde

Auch in diesem Jahr wird die Aktion Sternenregen unterstützt

Das IKK-Brot, das im letzten Jahr gemeinsam mit dem saarländischen Bäckerinnungsverband entwickelt wurde, geht in die nächste Runde. Beim Tag des Handwerks auf dem Kleinen Markt in Saarlouis am 15. September wurde die bewährte Mischung mit Ingwer, Kleie und Kürbiskernen von Läufer Michael Müller, einem IKK Mitarbeiter, der in seiner Freizeit Ultramarathon läuft und dabei Spenden für den guten Zweck sammelt, offiziell präsentiert und Handwerkskammer-Präsident Bernd Wegner übergeben. Gesundheitsministerin Monika Bachmann hat die Schirmherrschaft für das IKK-Brot übernommen, für das beim Kauf automatisch ein Teil des Erlöses an die Aktion Sternenregen für saarländische Kinder in Not gestiftet wird. Im letzten Jahr wurden 13.000 Brote verkauft, dies will man in diesem Jahr toppen.

Der Kleine Markt in Saarlouis war am vergangenen Samstag fest in der Hand des saarländischen Handwerks, das sich dort mit 18 verschiedenen Gewerken live präsentierte. Ob Friseurinnung, Schreiner, Dachdecker oder Sanitär- und Heizungsgewerbe: Hier konnten sich Jugendliche direkt vor Ort informieren, um sich nach der Schule einen zukunftssicheren Arbeitsplatz im Handwerk auswählen zu können. Denn der Fachkräftemangel im Handwerk ist längst evident, so Handwerkskammerpräsident Bernd Wegner. Dabei ist das Handwerk „die Wirtschaftsmacht von nebenan“, wie Staatssekretär Jürgen Barke als Vertreter des Wirtschaftsministeriums betonte. Dass das Handwerk einfach die tragende Säule des Mittelstandes ist, machten ebenfalls die verschiedenen Vertreter der Ministerien, des Landkreises und der Stadt auf der Event-Bühne klar.

Dort wurde auch in diesem Jahr dem IKK-Brot besondere Aufmerksamkeit zuteil, zumal Gesundheitsministerin Monika Bachmann die Schirmherrschaft über das Brot und seinen Verkauf für den guten Zweck übernommen hat. „Ein Teil des Verkaufserlöses geht auch in diesem Jahr an diejenigen, die eben nicht mal so einfach einkaufen gehen können“, stellte sie in ihrem Statement klar. Der mit dem Kauf jeden IKK-Brotes erzielte Erlös geht auch in diesem Jahr an die Aktion Sternenregen, die von Radio Salü zusammen mit den Kirchen ins Leben gerufen wurde. „Wir fühlen eine große regionale Verbundenheit mit dem Handwerk und sind dankbar, dass uns die saarländische Handwerkskammer heute wieder unterstützt, unser IKK-Brot vorzustellen. Danke auch an Ministerin Bachmann, die als Schirmherrin unsere Aktion begleitet – und danke nicht zuletzt auch unseren Mitarbeiter Michael Müller, der heute morgen schon einen Marathon gelaufen ist, um die Zutaten, aus denen unser IKK Brot gemacht ist, nach Saarlouis zu bringen“, so IKK-Vorstand Prof. Jörg Loth. Der IKK Südwest-Mitarbeiter Müller läuft in seiner Freizeit internationale Ultramarathons und sammelt dabei Spenden für in Not geratene Menschen – u.a. auch für Aktion Sternenregen.

Hans-Jörg Kleinbauer, Landesinnungsmeister des saarländischen Bäckerinnungsverbandes, freute sich am Stand der Bäckerinnung über die vielen positiven Rückmeldungen an diesem Tag – denn das Brot wurde als Kostprobe mit oder ohne Butter an die Besucher verteilt, die es sich sichtlich schmecken ließen. Am Wochenende 22./23. September präsentiert Kleinbauer auch das IKK-Brot auf der Cake-Sensation, der saarländischen Tortenmesse im Saarbrücker Congresscentrum.

IKK-Vorstand Prof. Loth wünscht sich, dass in diesem Jahr für die gute Sache noch mehr Brote verkauft werden und wies darauf hin, dass in den nächsten Tagen das IKK Brot wieder bei den teilnehmenden Bäckereien angeboten wird.

Die ständig aktualisierte Liste der Bäckereien, die das Brot anbieten, finden Sie hier auf der Homepage der IKK Südwest.

Unser Foto zeigt die Ehrengäste nach der Übergabe des IKK-Brotes an Schirmherrin Ministerin Monika Bachmann (Mitte), Wirtschafts-Staatssekretär Jürgen Barke (rechts daneben), HWK-Präsident Bernd Wegner (3. von rechts) sowie HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes (2. von rechts) durch Landesinnungsmeister Hans-Jörg Kleinbauer (2. von links) sowie IKK-Vorstand Prof. Jörg Loth (3. von links) Foto: IKK Südwest/Schlichter

Die IKK Südwest

Aktuell betreut die IKK Südwest mehr als 640.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 20 Kundencentern in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder unter www.ikk-suedwest.de zu erreichen.

Weitere Meldungen lesen

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.