0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Valsartan: chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel

Valsartan: chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel

In Europa ist eine Rückrufaktion von valsartanhaltigen Blutdruckmedikamenten gestartet, da bestimmte Chargen eines chinesischen Herstellers mit einem wahrscheinlich krebserregenden Stoff verunreinigt sind. Mit dem Rückruf wollen die Behörden auf Nummer sicher gehen. Wenn Sie als Versicherter der IKK Südwest valsartanhaltige Arzneimittel einnehmen, übernehmen wir die Kosten für eine Alternative. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu diesem Thema auch telefonisch. Sie erreichen uns über unsere kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119.

Was ist Valsartan?

Valsartan gehört zu einer Klasse von Wirkstoffen, die helfen, einen hohen Blutdruck zu kontrollieren.

Arzneimittel mit dem Wirkstoff Valsartan werden bei Patientinnen und Patienten mit Bluthochdruck eingesetzt und bei Patientinnen und Patienten mit Herzschwäche oder nach einem Herzinfarkt.

Chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert darüber, dass in der Europäischen Union ein chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimitteln erfolgt, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde.

Warum erfolgt der Rückruf?

Grund für den Rückruf ist eine produktionsbedingte Verunreinigung des Wirkstoffs Valsartan eines bestimmten Herstellers des Wirkstoffs mit N-Nitrosodimethylamin. Dieser Stoff ist von der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO und der EU als wahrscheinlich krebserregend beim Menschen eingestuft.

Was sollen Patientinnen und Patienten beachten, die valsartanhaltige Arzneimittel einnehmen?

Patientinnen und Patienten, die valsartanhaltige Arzneimittel einnehmen, sollen die Arzneimittel nicht ohne Rücksprache mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt absetzen, da das gesundheitliche Risiko eines Absetzens um ein Vielfaches höher liegt als das mögliche Risiko durch eine Verunreinigung. Ein akutes Patientenrisiko besteht nicht.

Wo finde ich Informationen zu den betroffenen Präparaten?

Derzeit ermitteln die pharmazeutischen Unternehmen in enger Abstimmung mit den Landesbehörden die vom Rückruf betroffenen Chargen.

Die Aufstellung über die Arzneimittel / Chargen / PZN, welche vom Rückruf betroffen sind können sich stündlich ändern.

Eine Übersicht der von den pharmazeutischen Unternehmen jeweils aktuell an die Arzneimittelkommissionen der Deutschen Apotheker (AMK) übermittelten Rückrufe valsartanhaltiger Arzneimittel ist auf der Homepage der der Arzneimittelkommissionen der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) öffentlich zugänglich.

Sind auch valsartanhaltige Arzneimittel von Rabattpartnern der IKK Südwest betroffen?

Nach aktuellem Stand sind auch Arzneimittel von folgenden Rabattpartnern der IKK Südwest hiervon betroffen:

  • Valsartan 1A Pharma®
  • Valsartan AbZ Filmtabletten®
  • Valsartan-ratiopharm®
  • Valsartan Zentiva comp®

NICHT betroffen sind hingegen folgende Rabattvertrags-Arzneimittel der IKK Südwest:

  • Valsartan dura® (Hersteller Mylan dura)
  • Valsartan + HCT (Hersteller Puren musste entgegen anderslautenden Informationen von letzter Woche nun doch alle Präparate zurückrufen, jedoch ist die Firma Aurobindo GmbH, die zu dem gleichen Konzernverbund gehört, nicht betroffen und kann uneingeschränkt abgegeben werden)

Sollten Rabattpartner nicht lieferbar sein, kann die Apotheke selbstverständlich auf andere Präparate ausweichen und die IKK Südwest übernimmt hierfür die Kosten.

Wo finde ich weitere Informationen zu diesem Thema?

Unabhängige Informationen erhalten Sie bei Ihrem Arzt, in Ihrer Apotheke und auch auf der Internetseite des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Dort gibt es einen umfangreichen Fragenkatalog mit den entsprechenden Antworten.

Erstattung der gesetzlichen Zuzahlung für eine erneute Versorgung mit einem valsartanhaltigen Arzneimittel

Sollten Sie von diesem Rückruf betroffen sein, übernehmen wir in diesen Fällen einmalig die erneut anfallende gesetzliche Zuzahlung bei Verordnung eines Austauschmedikaments. Zur Erstattung benötigen wir eine auf Ihren Namen ausgestellte Zuzahlungsquittung der Apotheke.

Weitere Meldungen lesen

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.