0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Starker Spielzug: IKK Südwest wird Pate für Jugend-Verbandspokale

Starker Spielzug: IKK Südwest wird Pate für Jugend-Verbandspokale

IKK und Fußballverband Rheinland kooperieren seit 14. Mai.

Am 14. Mai 2014 erfolgte im Wintergarten der Sportschule Koblenz-Oberwerth der Anpfiff für die neue Kooperation zwischen der IKK Südwest und dem Fußballverband Rheinland (FVR). Diese startet in der kommenden Spielzeit. Die Krankenkasse mit Hauptverwaltungen in Mainz und Saarbrücken wird Namenssponsor der neuen IKK-Jugend-Verbandspokale. Bei der Unterzeichnung des Vertrags waren FVR-Präsident Walter Desch und Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, anwesend.

„Wir freuen uns, die IKK Südwest als wichtigen neuen Partner des Fußballverbandes Rheinland begrüßen zu dürfen“, sagte Walter Desch und skizzierte kurz die aktuelle Vereinssituation: „Auch am Fußball geht die demographische Entwicklung nicht vorbei. Umso entscheidender ist es, unseren Sport für alle Altersklassen immer attraktiver zu gestalten, denn Fußball kann man nicht alleine, sondern nur in der Mannschaft spielen.“ Besonders, um in der Jugend neue Angebote schaffen zu können, sei Sponsoring inzwischen zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Verbandsfinanzierung geworden, sagte der FVR-Präsident.

Auch Geschäftsführer Armin Bertsch, der bei der offiziellen Vorstellung nicht dabei sein konnte, freute sich über die neue Kooperation und betonte bereits im Vorfeld: „Auch für unseren Sponsorpartner sehen wir einen deutlichen Mehrwert bei dieser Partnerschaft, sind es doch gerade die jungen Fußballer, die an der Schwelle zum Eintritt in das Berufsleben stehen und sich damit um Dinge wie eine eigene Krankenversicherung kümmern müssen. Hier kann die IKK Südwest unseren Jugendlichen ein guter Partner sein.“

IKK-Vorstand Dr. Jörg Loth sagte: „Die IKK Südwest unterstützt bereits seit Jahren den Breitensport. Besonders freut es uns, dass wir mit dem FV Rheinland einen Partner haben, der sich sehr stark für jugendliche Sportler einsetzt.“

Er wies darauf hin, dass der IKK neben den gesundheitlichen Vorteilen auch die sozialen Komponenten von Mannschaftssport am Herzen liegen. „Integration und der richtige Umgang miteinander sind Werte, die Kinder und Jugendliche in Vereinen spielerisch lernen“, erklärt Dr. Jörg Loth, „deshalb werden wir zukünftig die Vereine in unserem Geschäftsgebiet in Rheinland-Pfalz, aber auch in Hessen und im Saarland, noch stärker unterstützen.“

Zu dem Fußballverband Rheinland gehören insgesamt 1067 Vereine mit 3431 Mannschaften. 1098 Senioren- und 2333 Juniorenmannschaften nehmen am Meisterschaftsspielbetrieb teil. Der Verband hat seinen Sitz in Koblenz-Oberwerth und bietet weitere Informationen im Internet über www.fv-rheinland.de.

Die IKK Südwest betreut aktuell mit rund 1.800 Mitarbeitern über 680.000 Versicherte und mehr als 100.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Die IKK Südwest ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder unter www.ikk-suedwest.de erreichbar.

Weitere Meldungen lesen

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.

English website

IKK Südwest will provide
you with information in English about
the German health system and offer a
brief overview of its services.

Site Internet français

L’IKK Südwest vous informe
en français sur le système sanitaire
allemand et vous donne un bref aperçu
de ses prestations.