0800/0 119 119
kostenfreie Hotline 24 Stunden / 365 Tage im Jahr
Startseite Beiträge Beiträge für Studenten

Beiträge für Studenten

Studenten, deren Familienversicherung endet, die Mitglied einer anderen Krankenkasse sind oder die eine Beschäftigung aufnehmen und aus der Familienversicherung ausscheiden, können die Mitgliedschaft bei unserer IKK wählen.

Studierende sind in der Regel bis zu ihrem 25. Lebensjahr bei den Eltern mitversichert. Haben sie Wehr-, Zivildienst oder einen gesetzlich geregelten Freiwilligendienst geleistet, verlängert sich die Familienversicherung. Mit dem Ende der Familienversicherung beginnt üblicherweise sofort die Versicherungspflicht in der Krankenversicherung der Studenten. Für versicherungspflichtige Studenten ist der Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag gesetzlich festgelegt.

Die Altersgrenze gilt nur für Kinder. Verheiratete Studenten können ohne zeitliche Begrenzung über ihren Partner familienversichert sein.

Diese studentische Krankenversicherung besteht bis zum Abschluss des 14. Fachsemesters, längstens bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verlängerung der Krankenversicherung der Studenten über das 14. Fachsemester hinaus möglich:

  • Persönliche oder familiäre Gründe, dazu zählen Erkrankung (über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten) oder Betreuung behinderter Familienangehöriger (eine ärztliche Bescheinigung ist erforderlich).
  • Mitwirkung in einem gesetzlich vorgesehenen Gremium oder satzungsmäßigem Organ der Hochschule oder eines Landes, in einem satzungsmäßigen Organ der Selbstverwaltung der Studenten oder in einem Studentenwerk während des Studiums.

Eine Verlängerung der Krankenversicherung der Studenten über das 30. Lebensjahr hinaus ist bei folgenden Verlängerungstatbeständen möglich:

  • Persönliche oder familiäre Gründe, dazu zählen Erkrankung (über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten), Gesetzliche Dienstpflicht oder Verpflichtung als Zeitsoldat bzw. im Bundesgrenzschutzdienst, freiwilliges Soziales Jahr oder Entwicklungshelferdienst beziehungsweise Betreuung behinderter Familienangehöriger.
  • Ausbildung: Erwerb der Zugangsvorausetzungen auf dem Zweiten Bildungsweg. Nichtzulassung zur gewählten Ausbildung im Auswahlverfahren, Berufsausbildung als Zugangsvoraussetzungen für das Studium oder Aufnahme eines notwendigen Aufbaustudiums.
  • Mitwirkung in einem gesetzlich vorgesehenen Gremium oder satzungsmäßigem Organ der Hochschule oder eines Landes, in einem satzungsmäßigen Organ der Selbstverwaltung der Studenten oder in einem Studentenwerk während des Studiums.

Wenn Sie Leistungen nach dem BAföG beziehen und beitragspflichtig kranken- und pflegeversichert sind, können Sie einen Zuschuss beim Amt für Ausbildungsförderung beantragen.

Für alle Studenten ist der Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung gesetzlich festgelegt. Hier erfahren Sie, wie hoch Ihr Beitrag zur Krankenversicherung ist.

Versichertenart
Monat
Krankenversicherung 64,77 Euro
Pflegeversicherung 12,24 Euro
Pflegeversicherung für Kinderlose ab 23 Jahren, die nicht vor dem 1. Januar 1940 geboren sind 13,73 Euro

Schrift vergrößern / verkleinern

Bitte drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste "Strg" und die Taste "+" um die Schrift zu vergrößern, oder "Strg" und die Taste "-" um die Schrift zu verkleinern.